Anstehende Abschaltung:
Sehr geehrte Besucher, leider müssen wir diese Seite zum 30.4. abschalten. Bis dahin haben Sie weiterhin lesenden Zugriff auf die Daten. Für weitere Informationen wenden Sie sich bitte an das Team von Hallo Welt!

Wiki of Music:Presse

Aus Wiki of Music

Wechseln zu: Navigation, Suche

Medientage München 2014

Vom 22.-24. Oktober 2014 waren wir mit einem Stand auf den Münchener Medientagen vertreten. Neben den Besuchen von bayerischen Politikern haben wir in einem Pressesgepräch ausführlich über das Wiki of Music informiert. An den 3 Messetagen haben wir ungezählte Besucher über unser Projekt informiert und konnten sehr interessante Kontakte knüpfen.

Pressemitteilung: Ein freies Musikwiki für alle

Das Wiki of Music möchte das umfangreichste Musikwiki der Welt aufbauen und dabei Wissen und Noten langfristig verfügbar machen. Auf den Münchener Medientagen wird das Projekt der Öffentlichkeit vorgestellt. Ein Wiki nur für Musik. Das ist das erklärte Ziel der Macher des Wiki of Music. Im Unterschied zur Wikipedia werden hier im Wesentlichen musikalische Werke gesammelt und um freie Noten, Hintergrundinformationen und Musikerportraits ergänzt. "In diesem Wiki ist am Ende für jeden Musikenthusiasten etwas dabei", sagt der Vorsitzende des Trägervereins, Olaf Kosinsky. Der langjährige Wikipedianer hat sich früh für dieses Projekt entschieden und macht die Unterschiede zu anderen Plattformen deutlich. Es gehe nicht um die Sammlung von "Best of"-Stücken, sondern auch um die Besonderheiten - ohne die sehr eng gefassten Relevanzkriterien der Wikipedia, in den wichtigsten Sprachen der Welt, durch jeden jederzeit ergänzbar und individualisierbar. Das Wiki ist auch ein Wegweiser zu anderen Portalen. Es soll bestehende Communities und Organisationen vernetzen und neue Dialogformen eröffnen.  "Ein so großes Projekt ist nur als Gemeinschaftsleistung möglich. Wir stellen die Inhalte und die Community in den Mittelpunkt, nicht eine bestimmte Technologie", sagt Dr. Richard Heigl, einer der Initiatoren des Wikis. Das Mitmachen lohne sich für alle. Wissen und Noten werden öffentlich und langfristig verfügbar "Wir denken daher auch über eine Stiftung nach." Doch zunächst muss das Wiki aufgebaut werden. Der Prototyp ist fertiggestellt und die ersten Werke und Musiker wurden bereits erfasst und beschrieben. "Man kann bereits aktiv mitschreiben", betont Kosinsky. Richtig geöffnet wird das Wiki aber erst Ende des Jahres. 

Um die Community zu unterstützen und das Wiki auszubauen gehe es nun um die Finanzierung. Deshalb startet das Team auf den Medientage ihre erste Spendenkampagne. "Wir haben auch schon die ersten Anfragen für größere Digitalisierungsprojekte", verrät Kosinsky.  Prof. Dr. Gunter Dueck, der das Wiki of Music aktiv unterstützt, hält die Medientage für den idealen Ort für den Projektstart. "Die neuen Infrastrukturen im Web werden die Musikwelt verändern und dieses Wiki wird ein Teil davon". Es gehe heute darum neue Technologien, Standards und Partnerschaften aufzubauen. "Ein Wiki ist ja nicht einfach da, sondern es entwickelt sich und seine Umwelt mit". Daher brauche das Wiki auch Schnittstellen zu anderen Anbietern, zu Verwertungsgesellschaften oder Angebote für Verlage.  Die ersten Ergebnisse des Projekts, sollen bereits auf der Leipziger Buchmesse 2015 vorgestellt werden. Hier wollen die Macher zusammen mit ihrem Partner epubli das erste Notenbuch präsentieren, das aus Inhalten des Wiki of Music zusammengestellt wird.  "Wie man uns am besten unterstützen kann? Steigen sie als Autor ein oder verbreiten sie unsere Spendenkontonummer", so Kosinsky.

Videos vom Pressegespräch am 22. Oktober 2014

Statement von Dr. Richard Heigl, 2. Vorsitzender von Wiki of Music e.V.
Statement von Prof. Dr. Gunter Dueck im Pressegespräch
Statements von Gunter Dueck und Richard Heigl

Besucher am Ausstellungsstand

Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer besucht unseren Stand bei den Medientagen 2014 in München
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer besucht unseren Stand bei den Medientagen 2014 in München. Quelle: Wiki of Music e.V.
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer besucht unseren Stand bei den Medientagen 2014 in München
Der bayerische Ministerpräsident Horst Seehofer besucht unseren Stand bei den Medientagen 2014 in München. Quelle: Medientage München
Dr. Marcel Huber (r), Chef der Staatskanzlei und Siegfried Schneider, Präsident der Bayerische Landeszentrale für neue Medien. Quelle: Medientage München
Franz Josef Pschierer (l), Staatssekretär aus dem bayerischen Wirtschaftsministerium. Quelle: Wiki of Music e.V.

Presseberichte

Radiosendungen

Weiterlesen



Autoren